Lateinische Schola

Lateinische Schola

Leiter: Dr. med Joachim Selle

Zahl der Mitglieder: z.Z. 8 davon 6 zugleich
Mitglieder des Kirchenchores

Alter der Mitglieder: 50 + X

Probentermine: montags 19.30-20.00 Uhr im
Sitzungszimmer des
Gemeindezentrums

neue Mitglieder: auch jüngere (50- X) sind
jederzeit herzlich willkommen

Die LATEINISSCHE SCHOLA will Gottes Lob im „Gregorianichen Choral“ singen und damit eine erhebende Tradition fortführen, die in ihren Anfängen bis ins 6./7. Jhdt. zurückreicht. Sie ist sich bewusst, dass der Choral nur e i n e mögliche Form der Musik in der liturgischen Feier darstellt.

Wenn auch die Muttersprache in den Gottesdiensten nach dem 2. Vatikanischen Konzil besonderes Gewicht erhielt, so hat auch die lateinische Sprache als e i n Merkmal der röm. – katholische Kirche weltweit weiterhin ihre Bedeutung. In den von der Schola mitgestalteten Gottesdiensten werden die lateinische Texte in der Regel zuvor von einem Sprecher in deutscher Übersetzung vorgetragen.

Die Attraktivität der Gregorianik für Besinnung, Entspannung, Erbauung und Aufgeschlossenheit selbst im außerkirchlichen Bereich wird nachdrücklich belegt auch durch die Charts der letzten Jahre.

Alle 1-2 Monate gestaltet die Schola ein Choralamt in der Heilig- Kreuz- Gemeinde mit, darüber hinaus auch in anderen Gemeinden, über die Ortsgrenzen hinaus.

Ansprechpartner: Günter Bitter, Bergstr. 34, Tel. 15080